Professionelle PowerShell-Scriptentwicklung

ScriptRunner für DevOps

Gestalten Sie als PowerShell-DevOps-Engineer den Lifecycle für Scripte

Prozess und Stages

Sie wollen einen Lifecycle für Scripte implementieren. Dieser soll die Stages vom Planen über Entwickeln und Testen bis hin zur Produktivstellung und einer möglichen Außerbetriebsetzung im Team unterstützen. Sie können dafür die Codeverwaltung in GitHub, GitLab, Bitbucket, TFS, svn oder anderen mit ScriptRunner Software integrieren und Ihre Scripte in Visual Studio Code entwickeln.

Grundfunktionen

Das ScriptRunner ISE-Add-on bietet Ihnen alle notwendigen Funktionen für die professionelle Skriptentwicklung. Das Add-On ist hauptsächlich für Admins in kleineren Teams konzipiert und stellt die direkte Verbindung von der ISE zum ScriptRunner-Repository her. Es enthält Funktionen für Check-Out, Check-In und Upload von Scripten, Versionshistorie und Dateiversionierung.

ScriptRunner Testsystem

Sie sind es gewohnt, neues vorher zu testen. Das sollte auch für Ihre Scripte und Aktionen in ScriptRunner gelten. Implementieren Sie deshalb ein ScriptRunner Testsystem. So trennen Sie als DevOps-Engineer das Entwickeln und Testen von PowerShell-Scripten von den Operations. Sie sichern damit eine hohe Qualität und vermeiden böse Überraschungen. Besuchen Sie unsere Knowledge Base für mehr Tipps zu Scripten und ActionPacks ins ScriptRunner

Der Lifecycle für PowerShell-Scripte

Ein kontinuierlicher IT-Betrieb setzt Know-How, funktionierende Prozesse und gute Werkzeuge voraus. Als erfahrender PowerShell-DevOps-Engineer wollen Sie den Prozess für PowerShell-Scripte so gestalten, dass alle davon profitieren.

Ausgehend von Methoden, um die passenden Use Cases zu identifizieren, zu bewerten und zu beschreiben, müssen einzelne Scripte und Module codiert werden. Für alle diese Schritte setzen Sie Git oder TFS ein. In einer separaten ScriptRunner-Testumgebung werden die Use Cases dann gebaut und getestet.

Nach dem Abschlusstest werden die Scripte in Git bzw. TFS freigegeben und mit dem ScriptRunner-Produktionssystem synchronisiert. Anschließend können die Aktionen eingerichtet oder transferiert werden. Die Scripte laufen nun im operativen Betrieb.

Das Überwachen und Ändern der Anforderungen für den Use Case komplettiert den Lifecycle für Scripte. Alternativ endet der Lifecycle für ein Script mit seiner Außerbetriebsetzung.

Desktop-Bildschirm-schraeg-ISE-t-300x283

ActionPack for Script Synchronization

Schnappen Sie sich das ActionPack for Script Synchronization und synchronisieren Sie schnell Projekte oder Repositories in Git und Team Foundation Server (TFS) mit Ihrem ScriptRunner Script Repository.

Laden Sie das ActionPack für die Script-Synchronisierung auf GitHub herunter >

Das Beste für PowerShell DevOps: ScriptRunner, Git bzw. TFS und VSC

ScriptRunner, Git bzw. Team Foundation Server (TFS) und Visual Studio Code (VSC) sind die ideale Kombination für Ihren Script-Lifecycle.

Sie richten auf Git bzw. TFS Repositories ein, beispielsweise nach Themen oder Zuständigkeiten. Innerhalb eines jeden Repositories werden mindestens zwei Branches für Entwickeln/Testen und Produktion erstellt.

Sie verwenden VSC mit der PowerShell-Extension zum Entwickeln von Scripten auf allen DevOps-Arbeitsplätzen und verbinden sich mit dem entsprechenden Repository auf Git bzw. TFS.

Die Scripte im Branch „Entwickeln/Testen“ synchronisieren mit dem ScriptRunner-Testsystem. So können Sie Ihre Scripte in aller Ruhe entwickeln, ändern und testen.

Nachdem alle Tests erfolgreich abgeschlossen wurden, werden die Scripte für die Produktion freigegeben und in den Branch für die Produktion gemerged. Das ScriptRunner-Produktionssystem synchronisiert die freigegebenen Scripte und stellt sie in den Richtlinien-Sets zur Verfügung.

Code-Verwaltung-600x325-t

Die Grundfunktionen des ISE Add-on

1
2
3
4
5
6
7

Die ScriptRunner ISE App ist ein Plug-In für die PowerShell ISE. Sie verbindet die ISE direkt mit dem Script-Repository. Die App unterstützt die Entwicklung von Scripten in einen einstufigen Prozess und wird auf den Admin-Clients installiert. Alle notwendigen Funktionen sind bereits enthalten.

Der Suchfilter ermöglicht Ihnen, unter Berücksichtigung von Dateinamen und Tags schnell das richtige Script in Ihrem Repository zu finden. Optional können Sie die Suche auf modifizierbare Scripte beschränken.

Eine Liste aller Scripte in Ihrem Repository. Scripte, die in der Admin-App zur Änderung freigegeben wurden, sind mit einem Stift-Symbol gekennzeichnet. Zusätzliche Informationen werden über Tooltips angezeigt

Durch Klick auf „View“ wird das ausgewählte Script in die ISE geladen und angezeigt. „CheckOut“ und „CheckIn“ steuern den Zugriff beim Ändern von Scripten. Ausgecheckte Scripte werden farblich hervorgehoben und sind für den Zugriff durch andere gesperrt. Mit der Option „Revert“ können Sie Änderungen in dieser Phase verwerfen.

Beim Check-In eines geänderten Scriptes werden zusätzliche Informationen abgefragt. Ein erfolgreicher Check-In wird auf Scriptrunner mit einem Zeitstempel in der Script-History vermerkt. Die alten Versionen eines Scriptes sind mit dem jeweiligen History-Zeitstempel zentral gespeichert.

Neu erstellte Scripte können Sie direkt in das Script-Repository auf ScriptRunner hochladen. Die Scripte können vorher mit Tags versehenen und umbenannt werden.

Sie können das ISE Add-on in Ihrem Profil dauerhaft mit dem Befehl Enable-ISEScriptRunner aktivieren, um das Add-on nach dem Start der ISE immer im Zugriff zu haben.