So nutzen Sie Azure Templates zur Automatisierung

Inhaltsverzeichnis

 

 

Post Featured Image

Dieser Blogartikel richtet sich an technisches Personal das Ressourcen in Microsoft Azure bereitstellt. Der erste Anlaufpunkt beim Erstellen von Azure Ressourcen ist das Azure Portal. In diesem stehen die Azure Services zur Verfügung.

Ein wichtiges Thema ist, das sich Ressourcen standardisiert erstellen lassen, um im Idealfall immer das gleiche Endergebnis zu bekommen.

Doch was tun?

In virtuellen Umgebungen kennen wir das Feature schon lange. Hier werden bestehende Virtuelle Maschinen verwendet, um aus Ihnen Templates zu generieren.

Im Anschluss werden diese je nach Bedarf und Kapazität beliebig oft ausgerollt.

Bei Azure ist der Prozess etwas anders. Erstellen wir eine Ressource z.B. eine virtuelle Maschine so bekommen wir im letzten Schritt, wenn wir alles korrekt ausgefüllt haben, noch die Möglichkeit die Konfiguration einmal zu exportieren – hierfür wählen wir den Punkt „Download a template for automation“ aus:

01_create a virtual machine

Auf der nächsten Seite wird dann das JSON File hierzu angezeigt. Im oberen Bereich habe ich die Möglichkeit die Datei herunterzuladen, in der Library abzuspeichern oder das Template gleich zu deployen.

02_template gallery download

Bei dem Download wird eine ZIP Datei erstellt und heruntergeladen, bei Add to Library landet die Vorlage in der Template Gallery.
Diese Gallery ist im Portal unter dem Punkt Template Specs zu finden.

03_template specs

In dieser Template Spec kann ich jetzt das betreffende Template auswählen und deployen. Habe ich mir die ZIP-Datei heruntergeladen so kann ich diese z.B. über den Marketplace einspielen.

04_create a resource

Im folgenden Dialog kann ich jetzt den Content der JSON Datei hinzufügen, oder auch aus bestehenden Vorlagen aus der Template Spec hinzufügen.
Zusätzlich gibt es noch von Microsoft Azure Vorlagen, die das Erstellen vereinfachen.

05_custom deployment

Über die Templates stehen dem Unternehmen viele Möglichkeiten bereit, um auf eine genormte sichere Art und Weise Ressourcen zu erstellen. Der wesentliche Vorteil ist das wir nicht nur auf virtuelle Maschinen beschränkt sind sondern auch Apps, Zugriffspunkte wie Azure Gateway & Loadbalancer oder auch SQL Datenbanken damit automatisieren können.

 

Good2know

ActionPacks für Azure

ScriptRunner unterstützt Sie dabei Ressourcen in Azure zu erstellen. In unseren ActionPacks stehen viele Skripte zur Verfügung, die das Anlegen und Verwalten von Ressourcen einfacher machen.

Bevor Sie mit der Ausführung von Azure-Scripten loslegen, stellen Sie sicher, dass der ScriptRunner-Server richtig eingestellt wurde, um Aktionen in Azure durchzuführen. Es müssen die passenden Azure Module auf dem Server vorhanden sein. In unserem Trial Guide ist beschrieben, wie die Integration durchzuführen ist. ("Registering ScriptRunner with Azure AD")

Nach dem kostenlosen Download unserer Software, hilft Ihnen unsere Dokumentation weiter, und sollte der Trial Guide Ihre Frage nicht beantworten können, ist unser Support gerne für Sie da. Viel Spaß beim Testen!

06_azure action packs

 

 

Hier geht es zu den ActionPacks!

 

 

Related Links

Zusammenhängende Posts

4 min read

So nutzen Sie Azure Templates zur Automatisierung

10 min read

Exchange Online Quarantäne-Richtlinien

Über den Autor: