Anforderungen und Technik

So funktionieren Scripte in ScriptRunner

Sie können Scripte vielseitig verwenden

Umsetzen der Anwendung

Haupt-Scripte

Jede Aktion in ScriptRunner verwendet ein Haupt-Script, welches den konkreten Anwendungsfall mit PowerShell abbildet.
Die Parameterwerte für das PowerShell-Script können von Ihnen fest vorbelegt oder als Vorschlag definiert werden.

Die Ausführung dieses Scriptes auf dem Zielsystem wird vom Richtlinien-Set der Aktion gesteuert.

Abfragen für Parameter

Abfrage-Scripte (Query-Scripte)

Die interaktive Auswahl für Parameterwerte können Sie mit einem Query-Script dynamisch erzeugen. Der Benutzer kann aus einer Anzeigeliste auswählen und der entsprechende Parameterwert wird im Haupt-Script verwendet.

Dieses können Sie mit verschiedenen Scripten gleichzeitig nutzen. Abfragen können Sie auch kaskadieren.

Validieren von Eingaben

Validierungs-Scripte

Es ist immer wieder erforderlich, die Eingabe der Benutzer in die Formulare der Web Apps zu überprüfen. Während einfache Validierungen bereits in die Web Apps integriert sind, erlauben es Ihnen Scripte auch die komplexesten Validierungen für jeden Parameter abzubilden.

So können Sie Eingabefehler der Anwender gezielt unterbinden.

Bibliothek für Funktionen

Funktions-Scripte

Häufig verwendete Funktionen in Scripten können in eine Funktions-Bibliothek ausgelagert werden.
Über das Richtlinien-Set für die Aktion lassen sich die Funktionen hinzuladen. Im Haupt-Script können Sie die Funktionen einfach per Aufruf verwenden.

Das Kopieren von immer gleichen Codeabschnitten in Haupt-Scripten entfällt.

Aufbau von Scripten und Header

PowerShell unterstützt als Programmiersprache Header-Informationen für Scripte. Während die Header für die interaktive Anwendung in der PowerShell Konsole oder der PowerShell ISE keine Bedeutung haben, trifft für PowerShell-Scripte genau das Gegenteil zu. Microsoft empfiehlt in seinen „best practices for powershell scripting“ sowohl Script-Header als auch Parameter-Deklarationen einzusetzen.

Scripte, welche nach diesen Best Practices geschrieben wurden, können in ScriptRunner sofort eingesetzt werden. Zu beachten ist nur, dass die Scripte von kontrollierten Prozessen im Hintergrund verarbeitet werden und die interaktiven Eingaben davor erfolgen.

Die PowerShell-Scripte in unseren ScriptRunner ActionPacks folgen diesen Guidelines und können von Ihnen auch als Vorlage verwendet werden.

PowerShell-Script-Header-t

ScriptRunner Software Download

  • 30 Tage kostenlos und unverbindlich kennenlernen.
  • Wir unterstützen Sie gerne.

Jetzt kostenfrei testen

Automatisch erzeugte Eingabeformulare im Browser

Mit den PowerShell-Scripten möchten Sie vielfältige Geschäftslogiken für Automatisierung und Delegation abbilden. Die Anwendung der Scripte soll jedoch nicht auf der Kommandozeile, sondern über eine verständliche, einheitliche grafische Oberfläche erfolgen.

ScriptRunner stellt grafische Eingabeformulare für alle Anwender im Browser automatisch bereit, ohne dass Sie programmieren müssen. Sie brauchen nur die Scripte selbst mit einem beschreibenden Header und einem Param-Block zu versehen. Alles andere bekommen Sie geschenkt.

Der Dank Ihrer Anwender ist Ihnen als Lohn sicher!

scriptrunner-input-forms-technology-600x257-t-1

Ausführen von Scripten

Wird in ScriptRunner eine Aktion ausgelöst, dann wird zuerst ein separater PowerShell-Prozess im Kontext der konfigurierten Ausführungsrechte auf dem ScriptRunner System gestartet. An diesen Prozess werden das Script, alle Parameter und weitere Informationen übergeben.

Scripte können im Local Mode, im PowerShell Remoting und im PowerShell Implicit Remoting ausgeführt werden. Im Local Mode erfolgt die komplette Scriptverarbeitung auf dem ScriptRunner System. Beim PowerShell Remoting wird eine Verbindung zum Zielsystem aufgebaut und dort ebenfalls ein PowerShell-Prozess gestartet. An diesen entfernten Prozess werden das Script und alle Daten übergeben. Beide Prozesse, lokal und remote, kommunizieren miteinander. Die Verarbeitung des Scriptes erfolgt ausschließlich remote, die Ergebnisse werden an das ScriptRunner System übermittelt. Beim Implicit Remoting wird die entfernte PowerShell Session auf das ScriptRunner System importiert. Die Verarbeitung stellt einen Mix aus Local Mode und PowerShell Remoting dar und wird insbesondere für Exchange und Skype for Business benötigt.

PowerShell-Modi-600x338-t

Rückmeldungen und Reportinformationen

Sie wollen als Administrator jederzeit nachvollziehen können, wie die Scripte verarbeitet worden sind und welche Ergebnisse oder Fehler aufgetreten sind. Dabei unterstützt ScriptRunner Sie mit umfangreichen Reports.

Ein Abschnitt mit Metainformationen gibt den Verarbeitungs- und Rechtekontext wieder. Der nachfolgende Informationsblock zeigt die Parameterwerte an, mit denen das Script gestartet wurde. Im Abschnitt „Result Message“ wird eine Zusammenfassung der Ergebnisse angezeigt. Diese Zusammenfassung ist frei definierbar und kann über eine PowerShell-Systemvariable belegt werden. Die Result Message wird auch in der Delegate Web App verwendet, um Benutzern interaktiv eine Rückmeldung über das Ergebnis der ausgeführten Aktionen zu geben.

Im letzten Abschnitt erscheint der klassische PowerShell Report. Sie können jeden der Verarbeitungsschritte im Script um Ausgaben ergänzen, welche im Report zusätzlich erscheinen sollen.

Report_mit_Resultblock